Quelle: Stadt Duisburg


Liebe Bürgerinnen und Bürger,

DUISBURG.NACHHALTIG 2020 – DIE UMWELTWOCHEN sollen die Thematik „Plastik, nein danke – Alternativen für den Alltag“behandeln.

Im Mittelpunkt des Programmangebots von DUISBURG.NACHHALTIG 2020 soll über Leben ohne Plastik sowie Nutzen und Schaden durch Plastikwaren im Alltag informiert werden.

  • Ein Leben ohne Plastik ist kaum noch vorstellbar! Plastik ist allgegenwärtig und kaum noch aus unserem Alltag wegzudenken. Zwischen den Jahren 1950 und 2015 wurden weltweit 8,3 Milliarden Tonnen Plastik produziert. Das entspricht mehr als einer Tonne pro Person auf dieser Erde. Den allergrößten Teil machen Einwegprodukte und Verpackungen aus. Nicht einmal zehn Prozent des produzierten Kunststoffes sind recycelt worden.

Wir nutzen Plastik für lebensrettende medizinische Geräte, für Kleidung, Spielzeug und Kosmetik, genauso wie in industriellen und landwirtschaftlichen Produkten. Wir wissen auch schon seit langem, welch wachsendes Risiko Plastikmüll in der Umwelt, auf Deponien und in den Weltmeeren darstellt. Vor allem nach der Veröffentlichung des Films "Plastic Planet" wurde vielen Menschen bewusst, wie sehr auch ihr Alltag von Kunststoffen geprägt ist und welche Auswirkungen Plastikprodukte und deren Zusatzstoffe auf Gesundheit und Umwelt haben können. Probleme für Mensch und Tier entstehen vor allem dann, wenn Plastikmüll in die Umwelt gelangt, denn er braucht teilweise mehrere hundert Jahre, um abgebaut zu werden.