Die CDU Rheinhausen lässt nicht locker und geht das Thema Lärm und Alkohol im Friemersheimer Viktoriapark erneut an.

  Foto: Ferdi Seidelt

Die Trinkhalle, der Kiosk, das Büdchen! Viel mehr als nur der kleine Laden für Dinge auf die Schnelle. Hier ist Treffpunkt, Zwischenstopp, Heimat. Stirbt die denkmalgeschützte Bude am Viktoriapark?

Zum einen sind es die an sie herangetragenen Bürgerbeschwerden und zum anderen der dortige Kinderspielplatz.

  • In der Sitzung der Bezirksvertretung am 5. September fragt sie, ob es rechtliche Mittel gibt, im Viktoriapark (oder auch anderswo) den Alkoholkonsum zu verbieten, da sich die für die Gelage genutzten Ruhebänke in unmittelbarer Nähe eines Kinderspielplatzes befinden?

Die Begründung: „Bürgerbeschwerden über Alkohol- und Drogenkonsum, Vermüllung und Notdurft-Hinterlassenschaften werden immer häufiger. Diese Probleme in Grünanlagen und auf Spielplätzen müssen nicht sein. Bei ruhestörendem Lärm im Friemersheimer Viktoriapark können Ordnungsamt und Polizei aus personellen Gründen nur wenig eingreifen, selbst gegen intensiven Alkoholkonsum gibt es wohl keine Handhabe.“

Für die Spielplätze weise die Stadt Duisburg Verbote aus für Alkohol, Rauchen, Hunde, Zelten, Grillen und Fußball. Verhaltensregeln für Parkanlagen und Grünflächen seien da weniger präzise.

Die Bude am Viktoriapark – Treffpunkt und Heimat zugleich!

  Foto: Ferdi Seidelt

  • Rund 18.000 Kioske gibt es groben Schätzungen nach im Ruhrgebiet.
    Wiewohl es in Rheinhausen etliche Büdchen mit Kult-Charakter gibt, steht nur eine unter Denkmalschutz. Und die hat jetzt die CDU-Fraktion Rheinhausen im Visier. In der Sitzung der Bezirksvertretung am 5. September will sie alles über das Gebäude-Ensemble Trinkhalle, Torbogen und Umspannhäuschen Kronprinzenstraße 43 a in Friemersheim wissen.

Dieses prägt seit 93 Jahren das Friemersheimer Ortsbild. Die einst beliebte Trinkhalle ist geschlossen, die Gebäudeteile verkommen immer mehr. Die CDU-Fraktion fragt, wer für das seit 1996 unter Denkmalschutz stehende Bauwerk verantwortlich ist, welchen Sachstand die Verwaltung über die Zukunft der Friemersheim so prägenden Backstein-Architektur hat.

Die „Verkaufshalle“ hatte in der Spitze rekordverdächtige 118 Stunden in der Woche geöffnet. Trinkhallen sind Ikonen der regionalen Identität auch in Rheinhausen. Das Büdchen, der Kiosk oder die Trinkhalle – Begriffe, die für viel mehr stehen, als den kleinen Laden um die Ecke. Das Büdchen ist Kindheitserinnerung, der Retter in der Not, das nette Gespräch zwischendurch, der kurze Stopp auf dem Weg zur Maloche und für manchen ist die Bude ein Stück Heimat.