Nach oben

RE 44 soll RB 31 ergänzen !

Foto: privat

Sowohl die CDU-Ortsverbände Rheinhausen und Rumeln-Kaldenhausen als auch die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Rheinhausen/Rumeln-Kaldenhausen unterstützen die Petition von Tilo Mertens, die die Stärkung des Bahnverkehrs am Bahnhof Rumeln durch eine Anbindung des geplanten RE 44 (ab 2020) wünscht.
In der Tat kann die RB 31 durch den neuen RE 44 sinnvoller ergänzt werden.

Grundsätzlich ist jede Maßnahme gut, die die Menschen vom Individualverkehr zu Bus und Bahn bringt, Stichwort CO2-Minderung. Zudem sind nicht wenige Menschen auf Bus und Bahn angewiesen. Gut ist, dass es einen Stopp des RE 44 in Friemersheim gibt. Zumindest einmal die Stunde und/oder in den Hauptverkehrszeiten macht aber auch ein Stopp in Rumeln oder Trompet viel Sinn. Ansonsten hat es durchaus Charme, wenn neue Potentiale/Zielgruppen versucht werden (Stichwort Erreichbarkeit von Kamp-Lintfort, ua LGA und Logport IV).
Wer diese Gedanken teilt kann das bis zum 27. November 2019 unter www.openpetition.de verdeutlichen.

Zur Information die Stellungnahme der Fachgruppe Angebots- und Infrastrukturplanung im VRR: „Mit der Linie RE 44 werden relevante neue Direktverbindungen geschaffen. Der Duisburger Westen profitiert von der Linie durch den Halt in Friemersheim sowie durch die Entlastung der Züge der RB 31 zwischen Duisburg und Moers. Die Halte in DU-Rumeln und DU-Trompet werden durch die Linie RE 44 nicht bedient, da diese mit der Inbetriebnahme der Strecke nach Kamp-Lintfort fahrplantechnisch nicht mehr umsetzbar sind. Für die Halte DU-Rumeln und DU-Trompet können wir aber durch die Linie RE 44 keine nennenswerte Verschlechterung erkennen, da in den Hauptverkehrszeiten die gleiche Anzahl von Zügen verkehrt wie heute. Lediglich eine Zuglage wird in der morgendlichen Hauptverkehrszeit um 15 Minuten verschoben. Diese Zug hat aber in DU Hbf nach wie vor gute Anschlüsse Richtung Düsseldorf, Essen und Oberhausen. Betroffen sind hierbei rund 20 Einsteiger in Trompet und rund 25 Einsteiger in Rumeln.“

Für die Richtigkeit + i. A.

Ferdi Seidelt

CDU-Fraktion Rheinhausen/Rumeln-Kaldenhausen

21. November 2019